Seiteninahlt

Großraumgiftlabor Haßberge

WIR LASSEN UNS NICHT VERGIFTEN

 

 

 

Jeder von uns weiss, dass wir überwiegend West - Südwestwind haben. Deshalb liegt es nahe, dass der Giftstaub hauptsächlich nach Haßfurt und Wülflingen getragen wird. Besorgte Bürgerinnen und Bürger können sich an uns wenden.

Schickt uns eine Mail an die Mailadresse "giftskandal-hassberge@gmx.de ".

Wir werden uns bemühen so schnell es geht mit Euch Kontakt aufzunehmen, um eure Sorgen und Fragen zu beantworten.

Quelle: Google Maps

Obertheres, Knetzgau und Hainert schliessen sich der Forderung nach einen lebenswerten Landkreis an!

Anrufe besorgter Bürgerinnen und Bürger aus diesen Kommunen ermudigen die BI weiter zu kämpfem für einen lebenswerten Landkreis und eine lebenswerte Zukunft.

Auch in diesen Kommunen werden wir in den nächsten Wochen einen Infoabend abhalten.


Infoabend der Bürgerinitiative am

 

Freitag, den 09. März 2012, 19:30 Uhr in Obertheres - Schafhof -i

Obertheres kämpft mit!

Sind wir hier in Russland oder China?

 

Auch wenn man von offizieller Seite immer zu hören bekommt, der giftige Feinstaub würde sich nicht über die Nachbargemeinden verbreiten, nehmen die Oberthereser die Bedrohung der Umwelt und ihres Lebensraumes sehr ernst.

"Nur der Main trennt uns von Loacker und jeden Tag, wenn wir aus dem Haus gehen, sehen wir das Staubschloss auf der anderen Mainseite", so ein Bürger aus Obertheres. Und weiter äußert er sich besorgt über die jüngst ermittelte Tatsache, dass das Oberflächenwasser der Firma unkontrolliert in den Main fließen darf."Sind wir hier in Russland oder China? Was treibt die Behörden dazu alles klein zu reden und uns als dumm zu verkaufen. Das riecht ja förmlich danach, die Fehler aus der Vergangenheit zu vertuschen oder steckt da etwa noch mehr dahinter?"

 

 

 

Simone Tolle, Landtagsabgeordnete der bayerischen Grünen zu Gast beim Infoabend in Obertheres

 

Seiteninahlt

Seiten Ende